Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 280 Chemnitz, den 10.05.2017

Stadtrat beschließt Hochbaumaßnahmen

Der Stadtrat hat in seiner heutigen Sitzung die Ausführung folgender Hochbaumaßnahmen beschlossen.

Obere Luisenschule – Grundschule – barrierefreier Ausbau

Die Obere Luisenschule bekommt einen barrierefreien Zugang in das Schulgebäude. Der neue Eingang befindet sich hofseitig im Kellergeschoss. Durch den Anbau eines Aufzugs werden alle Etagen barrierefrei zugänglich gemacht. Der Bau, der bei laufendem Schulbetrieb vorgesehen ist, soll im Juni dieses Jahr beginnen und im April 2018 abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich 475.000 Euro, davon sind 225.000 Euro Fördermittel des Sächsischen Investitionskraftstärkungsgesetzes, Budget ‚Bund‘.

Untere Luisenschule – Oberschule – barrierefreier Ausbau

Auch die Untere Luisenschule erhält einen barrierefreien Zugang. Der neue Eingang befindet sich dann auf der Westseite. Ebenfalls wird das Gebäude einen Aufzug erhalten, durch den alle Etagen barrierefrei erreichbar sind. Im Kellergeschoss ist der Einbau eines barrierefreien behindertengerechten WCs geplant. Beginn der Maßnahme, die bei laufendem Schulbetrieb durchgeführt werden soll, ist Juli 2017. Bauende ist im April kommendes Jahr vorgesehen. Die Gesamtkosten betragen 604.000 Euro, davon 378.305 Euro an Fördermitteln des Sächsischen Investitionskraftstärkungsgesetzes, Budget ‚Bund‘.

Oberschule Arno-Schreiter-Straße – Sanierung/Umbau

Das Schulgebäude am Standort Arno-Schreiter-Straße 1 wird für eine neue dreizügige Oberschule genutzt. Die dafür notwendige Sanierung beginnt im Juli 2017 als weiterer Bauabschnitt und soll im Januar 2018 abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 1.667.000 Euro, die komplett von der Stadt getragen werden. Die Komplettsanierung umfasst die Fassadensanierung mit Wärmedämmung, einschließlich neuer Türen und Fenster, die Bauwerkstrockenlegung und  die Grundleitungserneuerung. Ebenso wird eine neue Elektroanlage installiert. Bei der Sanierung werden auch Brandschutz-, Sicherheits- sowie Wärme- und Schallschutzanforderungen berücksichtigt. Ebenso werden die Sanitäranlagen erneuert. Außerdem wird die Außenanlage neu gestaltet. Im Rahmen der aktuell schon laufenden Teilsanierung am Objekt wird bereits eine barrierearme Erschließung mit Aufzug, Rampe sowie einem behindertengerechtes WC vorgenommen.

Oberschule Arno-Schreiter-Straße – Sanierung der zwei Turnhallen

Neben dem Schulgebäude werden auch die beiden Turnhallen saniert. Dies beginnt im Juli 2017 und soll im Juli 2018 abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 1.853.000 Euro. Davon sind ca. 1.108.000 Euro Fördermittel des Sächsischen Investitionskraftstärkungsgesetzes, Budget ‚Bund‘ vorgesehen. Die beiden Sporthallen müssen rekonstruiert werden, da sie auch in energetischer Hinsicht nicht mehr den heutigen Anforderungen an Schulsporthallen entsprechen. Für die Komplettsanierung sind u.a. folgende Maßnahmen vorgesehen: Um- und Ausbau der Eingangsbereiche mit behindertengerechten WC, die Hallen erhalten eine neue Dachdeckung, Sanierung der Außenfassade unter Berücksichtigung der Wärmeschutzanforderung, Montage neuer Fenster, Einbau von Behinderten-WCs und Umbau des Sanitärbereiches für Sportlehrer, Schaffung eines Reinigungsgeräteraumes, Umbau des Sanitär- und Umkleidebereiches im Obergeschoss sowie Erneuerung der Heizungs-, Elektro-, Sanitär- und Lüftungsinstallation sowie Neuinstallation von Heizkörpern einschließlich Rohrleitungen in Nebenräumen. Die Treppenhäuser beider Hallen werden saniert sowie das Geländer auf der Galerie.

Musikschule – Fassadensanierung Hof einschließlich Trockenlegung

Die Sanierung der Gebäudehülle soll mit den letzten Maßnahmen abgeschlossen werden. Ab April 2018 sollen die Giebelfassade Flügel zur Gerichtsstraße und die Hoffassade saniert werden. Die Gesamtkosten betragen 525.000 Euro, davon 3750.000 Euro an Fördermitteln des Sächsischen Investitionskraftstärkungsgesetzes, Budget ‚Bund‘,  

Die Erneuerung der Giebelfassade Flügel zur Gerichtsstraße erfolgt in Anlehnung an die bereits erfolgte Sanierung der Straßenfassaden. Das beinhaltet auch den Einsatz neuer Fenster. Die Ausgangstür erhält eine Glasüberdachung. Ebenso sollen die Hoffassaden rekonstruiert werden.  Die hofseitigen Kellerfenster am Flügel Gerichtsstraße werden erneuert. Der Flügel Gerichtsstraße wird über einen Lift im Kellergeschoss barrierefrei erschlossen. Die Außenwände am Flügel Gerichtsstraße werden straßen- und hofseitig bis zum Keller freigelegt und gereinigt und wieder verschlossen.

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten