Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 363 Chemnitz, den 14.06.2017

Gedenkveranstaltung am 17. Juni

Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Stalinismus

Mit einer öffentlichen Gedenkveranstaltung wird am Samstag, dem 17. Juni 2017, in Chemnitz an den 64. Jahrestag des Volksaufstandes von 1953 in der DDR erinnert. Die Veranstaltung ist den Verfolgten und Opfern in der Sowjetischen Besatzungszone in den Jahren 1945 bis 1949 und späteren DDR sowie allen Opfern von stalinistisch geprägten Diktaturen nach 1945 gewidmet. Organisator der Veranstaltung ist die Vereinigung der Opfer des Stalinismus e. V.

Die öffentliche Gedenkveranstaltung, zu der die Chemnitzerinnen und Chemnitzer herzlich eingeladen sind, beginnt um 11 Uhr mit einer Kranzniederlegung an der Gedenkstele auf dem Areal gegenüber dem Landgericht (Hohe Straße 23). Das 1999 dort aufgestellte Denkmal aus Halmstadt-Gneis trägt die Inschrift "Den Opfern der Gewaltherrschaft 1945 – 1989".

Holker Thierfeld, Vorsitzender der Gemeinschaft ehemaliger politischer Häftlinge, Vereinigung der Opfer des Stalinismus e.V./ Bezirksgruppe Chemnitz, begrüßt die Anwesenden. Worte des Gedenkens sprechen Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sowie die Landtagsabgeordneten Hanka Kliese und Alexander Dierks.

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten