Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 590 Chemnitz, den 02.10.2017

Chemnitz beim URBACT City Festival in Talinn zu Gast

Chemnitz als einzige ostdeutsche Stadt ausgewählt und mit „URBACT Good Practice“-Label ausgezeichnet

Chemnitz wird ab morgen bis zum kommenden Freitag als eine der „URBACT Good Practice“ –Städte beim URBACT City Festival in Tallinn vorgestellt. Für Chemnitz ist dies Gelegenheit, das Altbaumanagement zu präsentieren und seine Bekanntheit auf europäischer Ebene zu erhöhen. Mehr als 450 Fachleute werden aus ganz Europa erwartet. Darüber hinaus kann Chemnitz als ein Entwicklungsakteur bei URBACT-Veranstaltungen und Publikationen mitwirken und einen aktiven Beitrag zur urbanen Agenda der Europäischen Union leisten.

Hintergrund:
Die Agentur StadtWohnen Chemnitz, ein Projekt der Stadt Chemnitz in Zusammenarbeit mit der Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung mbH, wurde für ihre Arbeit im Bereich des Altbaumanagements mit dem europäischen „URBACT Good Practice“-Label ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde nach einer internationalen Ausschreibung und einem intensiven Auswahlprozess verliehen.

Das Aufgabenfeld der Agentur StadtWohnen Chemnitz sind die zahlreichen stadtbildprägenden Gründerzeitgebäude, die seit vielen Jahren auf dem Sonnenberg, in Schlosschemnitz und anderen Stadtteilen unsaniert leer stehen. Um diese wieder ins Gespräch und in Sanierung zu bringen, arbeitet die Agentur aktiv mit den Gebäudeeigentümern sowie mit Personen und Unternehmen zusammen, die an innovativen und zukunftsfähigen Nachnutzungen der Gebäude als Nutzer oder Investoren interessiert sind. Sie versteht sich als Koordinierungsstelle, indem sie die verschiedenen Beteiligten berät und in Kontakt bringt. Seit 2012 konnten durch dieses Altbaumanagement von rund 100 betreuten Gebäuden mehr als 15 wiederbelebt werden. Ein Großteil der restlichen Gebäude wird derzeit saniert oder befindet sich in Planung.

Im vergangenen Jahr startete URBACT einen Aufruf an Städte in ganz Europa mit dem Ziel, nachhaltige und integrierte Lösungen für die aktuellen Herausforderungen europäischer Städte zu sammeln. Gelungene Praxisbeispiele sollen über die Stadtgrenzen hinaus in ganz Europa bekannt gemacht werden. 219 europäische Städte beteiligten sich an dem Aufruf mit Beiträgen zu Themen der nachhaltigen Stadtentwicklung: von Inklusion über Verwaltungs- und Umweltthemen bis hin zur Digitalisierung und Wirtschaft. Unter den 270 eingereichten Beiträgen wurden 97 „Good Practices“ aus den Städten ausgewählt. Chemnitz ist eine dieser Städte und die einzige aus Ostdeutschland.

URBACT definiert „Good Practice“ als ein Praxiswerkzeug, das sich durch seine Ergebnisse bewährt hat und als Modell für andere Städte dienen kann. Wichtig ist, dass es breit aufgestellt ist und verschiedene Akteure vor Ort beteiligt. Die guten Praxisbeispiele wurden geprüft, bewertet und verdienen es, weitergegeben zu werden, damit auch andere Städte davon profitieren können. Alle durch URBACT initiierten „Good Practices“ haben hinreichend belegt, dass ihre Zielstellungen erreicht werden und haben die wichtigsten Kriterien für den erfolgreichen Transfer in andere Städte nachgewiesen. Informationen zu allen ausgewählten „Good Practices“ können auf der eigens angelegten Website abgerufen werden: www.urbactgoodpractices.eu

Weitere Informationen zu „URBACT Good Practice“ erhalten Sie über die URBACT-Website: www.urbactgoodpractices.eu sowie auf der Seite der Agentur StadtWohnen Chemnitz: www.stadtwohnen-chemnitz.de
 

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten