Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 348 Chemnitz, den 09.05.2018

"Leider nur diese wenigen Zeilen"

Georg und Rosemarie Sacke – Briefe und Erinnerungen, am 14. Mai, 19 Uhr, TIETZ

Am Montag, dem 14. Mai, 19 Uhr lädt die Volkshochschule zur Auftaktveranstaltung des Online-Projekts "Georg Sacke – Briefe und Erinnerungen" in den Veranstaltungssaal des TIETZ ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Im April 1934 wurde Georg Sacke wegen seines über Partei- und Glaubensgrenzen hinweg reichenden Engagements für eine demokratische Gesellschaft und gegen den Nationalsozialismus in das KZ Sachsenburg verbracht. Die Worte "Leider nur diese wenigen Zeilen" schrieb er am 15. Mai 1935 von dort an seine Frau Rosemarie Sacke. Die Worte sind Teil eines bis heute erhalten gebliebenen, intensiven Briefwechsels zwischen dem Osteuropahistoriker und der Lehrerin. Er zeugt vom Engagement, der gegenseitigen Sorge für einander und dem Wunsch nach Freiheit. In den Briefen blieb nur eine begrenzte Anzahl an Zeilen, um unter den Augen der SS Gefühle, Gedanken und Wünsche zu äußern.

Die Veranstaltung widmet sich der Biografie Georg Sackes sowie der Geschichte des
KZ Sachsenburg und ist eine Kooperation der Initiative Klick, der Lagerarbeitsgemeinschaft KZ Sachsenburg e.V. und der Volkshochschule Chemnitz.

Bis November werden unter www.gedenkstaette-sachsenburg.de der Briefwechsel zwischen George Sacke und seiner Frau Rosemarie jeweils auf den Tag genau 83 Jahre später zum Nachlesen veröffentlicht.

Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten