Schnelleinstieg:


Aktuelle Pressemitteilungen

 

PRESSEMITTEILUNG 351 Chemnitz, den 09.05.2018

„WIR LEBEN WEITER – Die Geschichte einer Familie“

Von Chemnitz nach Stockholm – Franz T. Cohn und seine Lebensgeschichte

Pd0351 Plakat Buchpremiere 15-5-18 Bild vergrößern

Am Dienstag, dem 15. Mai, 18 Uhr hat das Buch „WIR LEBEN WEITER – Die Geschichte einer Familie“ von Franz T. Cohn in Chemnitz, in der Zentralbibliothek im TIETZ, Premiere.

Der Filmemacher und Herausgeber Prof. Eberhard Görner spricht darüber, wie und warum es zu diesem Buch kam. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Reservierungen sind unter Tel.: 0371 488-4366 möglich.

Franz Cohn wurde 1927 in Chemnitz als Sohn von Margot und Fritz Cohn, einem Rechtsanwalt, promovierten Juristen, Liebhaber deutscher klassischer Literatur und Musik, Weltkriegsoffizier und Träger hoher militärischer Auszeichnungen, geboren. Aus dem Abstand eines Dreivierteljahrhunderts beschreibt er, wie sich sein Vater weigerte, 1933 die völlig unbegründete Anschuldigung zur Kenntnis zu nehmen, kein Träger deutscher Kultur zu sein.

Aus der Sicht des Kindes beschreibt Franz Cohn die Konsequenzen der Haltung des Vaters. Fast in letzter Minute brachten die Eltern Margot und Fritz ihre Kinder in drei verschiedenen Ländern in Sicherheit, ehe sie selbst nach Norwegen ausreisen konnten. Franz Cohn beschreibt die Flucht der Geschwister und der Eltern. Ihn selbst brachte ein Transport ins schwedische Stockholm. Sein Onkel Gottfried Bermann-Fischer, der Verleger des deutschen Kulturverlages S. Fischer, nahm ihn in Schweden in seine Familie auf. Letztlich werden Schweden und Stockholm zur neuen Heimat von Franz und Eva Cohn, ihrer drei Kinder und sieben inzwischen erwachsenen Enkel. Franz sagt stolz:  „WIR LEBEN WEITER!“

Das Buch ist im März 2018 im Mironde-Verlag Niederfrohna erschienen.

 
Pressestelle
Stadt Chemnitz

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten