Schnelleinstieg:


Einwohnerversammlung

Einwohnerversammlung für Chemnitz Süd

Einladung für die Einwohnerversammlung Chemnitz Süd

Am 14. November 2014 fand im Gemeindezentrum der Ev.-Luth.Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde, Markersdorfer Straße 79, 09123 Chemnitz die Einwohnerversammlung Chemnitz Süd für die Stadtteile Kappel, Helbersdorf, Morgenleite, Markersdorf und Hutholz statt.

Ablauf:

Teil 1 Information der Oberbürgermeisterin und Bürgermeister über geplante Vorhaben und Projekte u. a.:
 

  • Informationen zum städtischen Haushalt
  • Straßenbauvorhaben im Chemnitzer Süden

Bericht der Bürgerplattform Chemnitz-Süd

Teil 2 Fragen, Meinungen und Anregungen der Bürgerschaft

 

 


Vorträge aus der Einwohnerversammlung am 14. November



Fragen und Antworten aus der Einwohnerversammlung Chemnitz Süd vom 14.11.2014

Was ist mit dem ausgebrannten Gebäude des ehemaligen Versorgungszentrums an der Bruno-Granz-Straße geplant?

Das Gebäude steht leer und ist unter der Kontrolle des Baugenehmigungsamtes. Das Amt ist mit dem Eigentümer im ständigen Kontakt. Aktuelle Planungen sind der Verwaltung nicht bekannt.

Was ist auf dem Gelände der ehemaligen Kaufhalle, Bruno-Granz-Str. 72 gegenüber dem Vita-Center geplant?

Für das Gelände wurde eine Baugenehmigung für ein Pflegeheim erteilt.  Im Falle des Einverständnisses durch den Eigentümer können  weitere Informationen über die Bürgerplattform Süd gegeben werden. Die Bürgerplattform kann sich bei Interesse an das Baugenehmigungsamt wenden.

Sind nach der Gebührenerhöhung für die Bibliotheken auch längere Öffnungszeiten geplant (speziell im Vita-Center)?

Die Gebührenerhöhung ist noch nicht entschieden, sondern wird noch im Stadtrat besprochen. Das Bibliothekenkonzept wird derzeit überarbeitet. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten wird über eine Ausweitung der Öffnungszeiten beraten.

Wieso hat die Stadt für das Siemenswerk die Werkszufahrt für 1,2 Mio. Euro (aus Steuermitteln) bezahlt?

Die Stadt hat das Grundstück an Siemens zu dem Preis eines voll erschlossenen Grundstücks verkauft und dafür dann die Erschließungsstraße gebaut, d. h. die Erschließungskosten hat Siemens über den Kaufpreis finanziert. Weiterhin wurde die große Bedeutung der Siemenswerke für Chemnitz erläutert.

Insbesondere durch zunehmenden LKW-Verkehr auf dem Südring wird das Lärmproblem immer größer, zulässige Grenzen wären überschritten. Vorgeschlagen wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h im abschnitt zwischen Markersdorfer Straße und Straße Usti nad Labem sowie ein LKW-Überholverbot.

Der Südring hat in diesem Teil Bestandsschutz. Von daher sind weitere Maßnahmen schwierig. Es gibt schon eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h. Weitere Reduzierungen sind gesetzlich schwierig bzw. nicht möglich.

Derzeit werden durch die Verwaltung die Lärmberechnungen überprüft bzw. neu vorgenommen und ggf. Schlussfolgerungen gezogen. Weiterhin gibt es noch das Problem eines Verkehrsengpasses zwischen Straße Usti nad Labem und Sagorskistraße. Es wird vorgeschlagen, die Gesamtproblematik im 1. Quartal 2015 in der Bürgerplattform Süd zu besprechen.

Ungeachtet dessen wird das Tiefbauamt 2014 ein LKW-Überholverbot von der Sagorskistraße bis zur Stollberger Straße einrichten.

 

Der Tunnel zwischen Paul-Bertz-Straße und Vita-Center ist in einem schlechten und verdreckten Zustand, was ist hier geplant?

Der Tunnel ist zu klein für Fahrzeuge jeder Art, daher kann er nicht durch eine Kehrmaschine gereinigt werden. Eine entsprechende Lösung wird derzeit erarbeitet.

Im Park, nahe der Paul-Bertz-Straße sind sowohl die Holzterrasse als auch die angrenzenden Teiche in einem sehr schlechten Zustand. Was ist zur Verbesserung geplant?

Die Terrasse ist derzeit abgesperrt, da einige Bohlen kaputt sind. Es ist geplant, diese zu verkleinern und zu reparieren. Außerdem wird ein neuer Pavillon gesetzt. Die Teiche sollen ökologisch saniert werden.

Der Jugendklub FF 55 soll nicht geschlossen werden.

Bisher gibt es dazu noch keine Entscheidung. Zuständig hierfür ist der Jugendhilfeausschuss. Die Entscheidungen werden vorher ausführlich im Unterausschuss Jugendhilfeplanung und im Jugendhilfeausschuss debattiert und abgewogen. Es gibt außerdem beschlossenen Kriterien des Jugendhilfeausschusses.

Wäre es möglich zwischen dem Wohngebiet Am Stadtpark und der Haltestelle Wenzel-Verner-Straße eine Treppe zu errichten, um den Bewohnern einen kürzeren Zugang zu dieser Haltestelle zu ermöglichen?

Der Hinweis wird im Rahmen einer Ortsbegehung (A 66.4, A 66.6 und CVAG) nochmals geprüft.

Ist es möglich auf der Straße Usti nad Labem in Höhe des Wertstoffhofes eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h einzurichten? Außerdem gibt es im Gebiet Probleme mit parkenden LKW’s.

Es wird noch in diesem Monat eine Verkehrsschau zusammen mit Stadtverwaltung, CVAG und Polizei geben, anschließend wird über mögliche Lösungen beraten.

Im Bereich des Marktplatzes am Flughafen gibt es Probleme mit Platzgruppen, auch Kinder sind dabei. Ist es möglich, die Sozialarbeiter dort öfter als einmal pro Woche vorbei zu schicken?

Derzeit gibt es 2 Streetworker, die diese Treffpunkte jeweils einmal pro Woche anlaufen. Die Problematik wird an die Stadtmission übermittelt und nach Lösungen gesucht.

Was ist im Gebäude des ehemaligen Kindergartens an der Straße Usti nad Labem geplant?

Das Objekt wurde von der Stadt Chemnitz mit der Auflage, dieses zu sanieren, veräußert. Der jetzige Eigentümer wurde nach der Einwohnerversammlung an die Erfüllung seiner eingegangenen Verpflichtung erinnert.

Was wird aus dem Gebäude des ehemaligen Lidl Marktes an der Markersdorfer Straße Ecke Burkhardtsdorfer Straße?

Es handelt sich um das Gebäude Markersdorfer Straße 96. Der Stadtverwaltung liegen derzeit keine Informationen zur weiteren Nutzung vor.

Stimmt es, dass in einen 11-Geschosser Am Harthwald Asylsuchende einziehen sollen?

Nein.

Der Hochwasserschaden am Stadtparkweg ist teilweise noch nicht beseitigt, was ist hierzu geplant?

Die Reparatur wird gefördert, der Weg wird zeitnah neu gepflastert.

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten

Ansprechpartner

Stadt Chemnitz

Bürgerbüro der Oberbürgermeisterin
09106 Chemnitz
Tel.: 0371 488-1512
Tel.: 0371 488-1508
Fax: 0371 488-1592
E-Mail senden