Schnelleinstieg:


Timbuktu (Republik Mali)

Partnerschaft seit 1968 Timbuktu Logo
Einwohner 54.400 (2009)

Timbuktu ist eine Oasenstadt im westafrikanischen Staat Mali. Sie liegt in der Sahel-Zone am südlichen Rand der Sahara, deren Fortschreiten (Desertifikation) der Stadt die meisten Probleme bereitet.

Timbuktu (Mali)Kinder in der Rue de Chemnitz

Timbuktu liegt fünf Kilometer entfernt vom Niger-Fluss und ist seit Jahrhunderten ein Zentrum des Transsaharahandels. Bereits im 15. und 16. Jahrhundert war die Stadt mit der Universität Sankoré ein Zentrum der Bildung in der islamischen Welt.

Die drei Moscheen, die das Stadtbild prägen, die Djinger-ber-Moschee, die Sankóre-Moschee und die Sidi Yahia-Moschee, sowie 16 Friedhöfe und Mausoleen zählen seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

In den 1990er-Jahren kam es unter den Tuareg zu einem Aufstand, der das Ziel hatte, einen eigenen Staat auszurufen. Die Rebellion wurde 1996 mit einer symbolischen Waffenverbrennung beendet. Die „Friedensflamme“ in Timbuktu erinnert an den historischen Friedensschluss.

 

Timbuktu (Mali)„Rue de Chemnitz“ im Zentrum der Stadt

Im Rahmen der Städtepartnerschaft finanzierte die Stadt Chemnitz aus Spendenmitteln umfangreiche Baumpflanzungen in Timbuktu, die Versorgung mit Schulmaterialien, einen Hilfstransport mit medizinischen Geräten und Hilfsmitteln sowie eine Solaranlage für das Regionalkrankenhaus. Wertvolle Unterstützung leisteten dabei die Vertreter des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED) vor Ort.

 

Chemnitzer unterstützen Schüler in Timbuktu / Spendenaufruf

Die Chemnitzer Praktikantin Lina Ebert (Bildmitte) mit Frau Madame Touré Aissata Dembelé und Monsieur Mangal Deutschlehrer am Gymnasium in TimbuktuDie Chemnitzer Praktikantin Lina Ebert (Bildmitte) mit Frau Madame Touré Aissata Dembelé und Monsieur Mangal Deutschlehrer am Gymnasium in Timbuktu

Um die Schüler und Lehrer des Gymnasiums in Timbuktu zu unterstützen, hat der Partnerschafts-Verein Chemnitz-Timbuktu Schulbücher zum Erlernen der deutschen Sprache organisiert. Auch am Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium werden seit Jahren fleißig Spenden für Projekte in der Partnerstadt gesammelt. Die aktuelle Spende von 100 Euro wird mit in den Ankauf von Schulbüchern fließen. Ein weiteres Projekt des Partnerschaftsvereins ist die Unterstützung von Familien durch die Bereitstellung von Licht mittels Solarlampen. mehrmehr

Sie ganz persönlich können sich daran beteiligen. Mit einer Spende unterstützen Sie die Ausbildung der Schüler in deutscher Sprache oder den Ankauf einer Solarlampe.

Zur Überweisung von Spenden dient das Konto des Partnerschaftsvereins Chemnitz- Timbuktu: Sparkasse Chemnitz
IBAN: DE 87 8705 0000 3510 0036 07
BIC: CHEKDE81XXX
unter Kennwort: „Hilfe für Timbuktu“


 

Für Personen, Initiativen, Institutionen, private und öffentliche Einrichtungen sowie Vereine besteht entsprechend der Richtlinie der Stadt Chemnitz zur Förderung von Städtepartnerschaften die Möglichkeit, Zuschüsse für Aktivitäten mit den Chemnitzer Partnerstädten zu beantragen.

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten