Schnelleinstieg:


Öffentliche Auslegung

Das Baugesetzbuch (BauGB) sieht für die Beteiligung der Öffentlichkeit im Bauleitplanverfahren (Flächennutzungs-und Bebauungsplan) zwei Stufen vor.
 

2. Stufe: Öffentliche Auslegung der Planung (§ 3 Abs. 2 BauGB)

Hat der Bauleitplan einen in sich stimmigen Planungsstand erreicht, wird er dem dafür zuständigen Planungs-, Bau- und Umweltausschuss zur Entscheidung über die öffentliche Auslegung vorgelegt. Findet der Plan die Billigung des Ausschusses, kann diese zweite Stufe der Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgen.

Die öffentliche Auslegung wird mindestens eine Woche vor Beginn im Amtsblatt der Stadt Chemnitz bekannt gegeben. Der Plan liegt dann in der Regel für einen Monat im Stadtplanungsamt im Technischen Rathaus, Neubau, Annaberger Straße 89, im Offenlegungsbereich der 4. Etage neben den Panoramaaufzügen (Bebauungspläne) bzw. im Stadtplanungsamt, Technisches Rathaus, Neubau, Annaberger Straße 89, im Gang der 4. Etage neben dem Zimmer 441 (Flächennutzungspläne) zur Einsicht aus. Parallel werden die Unterlagen hier bereitgestellt.

Während dieser Zeit können Stellungnahmen zu den Bauleitplänen abgegeben werden. Dies ist schriftlich, mündlich zur Niederschrift oder über das angebotene E-Mail-Formular möglich.
 

Aktuelle Verfahren in der Öffentlichen Auslegung

Nr. 93/24 A - Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 93/24 „Z3-Schloßteich, Teilgebiet Brückenpark“ mehr mehr

Nr. 98/10 - Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 98/10 „Wanderer-Viertel“ mehr mehr

Nr. 13/11 - Öffentliche Bekanntmachung

Änderung des Aufstellungsbeschlusses und erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 13/11 Kaßberg West mehr mehr

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten