Coronavirus

Patientenleitfaden für Chemnitzer Bürger*innen zur Testung auf das Coronavirus Sars-CoV-2

Stand: 5. Januar 2021

Wohin wende ich mich für eine Corona Testung in Chemnitz?

Corona-Test-Ambulanz:

Die Corona-Ambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung befindet sich in der Hermann-Pöge-Straße 6, 09120 Chemnitz, im ehemaligen Praktiker-Baumarkt.

Aufgrund der erweiterten Räume und des zusätzlichen Personals vor Ort gibt es keine besonderen Zeiten für Patienten mit Symptomen oder Patienten ohne Symptome, dies bedeutet, jeder, der sich testen will, kann dies in der angegebenen Zeit tun.

Eine Ausschilderung vom Südring, der Fraunhoferstraße oder der Werner-Seelenbinder-Straße zur Ambulanz wird erfolgen. Auf der Werner-Seelenbinder-Straße aus Richtung Annaberger Straße ist eine Baustelle, von dort kann man derzeit nicht bis zur Ambulanz kommen.

Zeiten für Testungen:

  • Montag bis Freitag von 16 bis 19 Uhr
  • Sonntag von 9 bis 12 Uhr.

Eine Anmeldung ist auch weiterhin im Vorfeld nicht erforderlich, es kann ggf. zu Wartezeiten kommen. 

Patienten mit Symptomen

Patienten mit akuten Symptomen wie Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot jeder Schwere und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn melden sich telefonisch bei ihrem Haus-/Kinderarzt*. Dies ist erforderlich um der Arztpraxis die Separation von Coronavirus Verdachtsfällen zu ermöglichen. Die Kosten für den Coronavirus Test werden bei den genannten Symptomen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Privat Versicherte erhalten eine Privatrechnung.
 

Kontaktpersonen von Corona positiv getesteten Personen

Kontaktpersonen werden in der Regel direkt vom Gesundheitsamt persönlich oder von der positiv getesteten Person kontaktiert. Bei Fragen können Sie sich gern an das Gesundheitsamt Chemnitz wenden. Testungen sind nur bei den unten definierten Kontaktkriterien möglich.

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, um als Kontaktperson zu gelten:

  1. Personen, die insbesondere in Gesprächssituationen mindestens 15 Minuten ununterbrochen oder durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten unmittelbaren Kontakt zu einer nachweislich mit Coronavirus SARS ‑ CoV ‑ 2 infizierten Person hatten.
     
  2. Personen, die mit einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person in demselben Haushalt leben oder gelebt haben.
     
  3. Personen, die durch die räumliche Nähe zu einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person mit hoher Wahrscheinlichkeit einer relevanten Konzentration von Aerosolen auch bei größerem Abstand ausgesetzt waren (z. B. Feiern, gemeinsames Singen oder Sporttreiben in Innenräumen).
     
  4. Personen, die sich mit einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person für eine Zeit von über 30 Minuten in relativ beengter Raumsituation oder schwer zu überblickender Kontaktsituation aufgehalten haben (z. B. Schulklasse, Gruppenveranstaltungen).
     
  5. Personen, die durch die "Corona-Warn-App" des Robert-Koch-Institutes eine Warnung mit der Statusanzeige "erhöhtes Risiko" erhalten haben.
     
  6. Personen, die Kontakt zu einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten,
    • die sie in ihrem Haushalt oder in dem Haushalt der mit dem  Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person betreuen, behandeln oder  pflegen oder betreut, behandelt oder gepflegt haben, oder
    • von der sie in ihrem Haushalt oder in dem Haushalt der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person betreut, behandelt oder gepflegt werden oder wurden.

Die Kosten für die Corona Testung werden übernommen.


Personen mit einem Hinweis durch die Corona Warn App

Die App wird im Falle eines Warnhinweises dem Nutzer empfehlen, sich telefonisch an das Gesundheitsamt, den Hausarzt* oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 zu wenden.


Reiserückkehrer und Einreisende

> Aktuelle Regelungen für Reiserückkehrer und Einreisende

> Weitere Informationen des Freistaates Sachsen


Für Kindertagesbetreuung und Schulaufenthalt

Kinder und Schüler erhalten nur dann Zutritt zu Einrichtungen wie Horten, Kitas und Schulen, wenn sie keine Krankheitssymptome aufweisen. Sobald akute Coronavirus Symptome wie Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot jeder Schwere und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn auftreten, müssen Eltern eine aktuelle ärztliche Bescheinigung oder ein anderes aktuelles medizinisches Dokument vorlegen, welches die Unbedenklichkeit dieser Symptome glaubhaft darlegt. Dazu wenden sich Eltern telefonisch an den behandelnden Kinderarzt* oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.

Grundlage hierfür ist die aktuelle Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie (Stand 13.08.2020).

Unternehmen und ihre Beschäftigten

Wenn Sie als Unternehmen Ihre Mitarbeiter freiwillig auf Corona testen lassen wollen (bspw. präventiv oder für einen Grenzübertritt) und kein akutes Infektionsgeschehen in Ihrem Unternehmen vorherrscht, können Sie dies über Ihren Betriebsarzt in Zusammenarbeit mit einem Labor veranlassen oder Ihre Mitarbeiter kontaktieren ihren eigenen Hausarzt*. Die Kosten für die Testungen müssen vom Patient bzw. Ihnen als Unternehmen getragen werden und liegen bei bis zu 170 Euro je Testung.

Zu weiterer Beratung steht Ihnen auch das Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz zur Verfügung.

Private Grenzübertritte

Wenn Sie sich zur Vorlage für einen Grenzübertritt auf Corona testen lassen wollen und keine Symptome vorweisen oder Kontakt zu einer positiv infizierten Person hatten, kontaktieren Sie bitte ihren Hausarzt*. Die Kosten für die Testung müssen Sie selbst tragen und liegen bei bis zu 170 Euro je Testung.

 

Mo bis Fr  8.00 - 18.00 Uhr
Sa und So 8.30 - 14.00 Uhr


Hinweis

*Wenn Ihre Arztpraxis nicht besetzt ist, empfehlen wir Ihnen, sich entweder telefonisch an die Praxisvertretung des Haus-/Kinderarztes oder außerhalb der Sprechzeiten unter der Telefonnummer 116 117 an den ärztlichen  Bereitschaftsdienst zu wenden. Auch im Bereitschaftsdienst werden die Patienten umfassend informiert und an einen ärztlichen Kollegen vermittelt, der den Patienten telefonisch berät.


Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/