Ausbildung bei der Stadt Chemnitz

Ausbildungsberuf zum Straßenbauer

Ausbildungsberuf zum Straßenbauer

Straßenbauer/in

Profil

Du bist: teamfähig; flexibel; körperlich belastbar; handwerklich geschickt; gern draußen und in Bewegung

Du hast: mindestens einen Realschulabschluss; gute bis sehr gute Leistungen in
Biologie, Chemie und Physik; kein Problem damit auch einmal schmutzig zu werden;
technisches Verständnis

Du möchtest: Kenntnisse im Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen erwerben; erlernen wie verschiedene Beläge, Decken und Baukörper hergestellt werden; beim Bauen, Ausbauen, Instandsetzen und Unterhalten des Wege- und Straßennetzes der Stadt Chemnitz mitwirken; Vermessungen durchführen und Baumaterialien berechnen; einen überdurchschnittlich gut bezahlten Ausbildungsplatz
 

Fakten

Bewerbungsschluss:
20. Dezember 2019

 

Ausbildungsbeginn:
September 2020

 

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Tätigkeit

Die Aufgaben des Straßenbauers sind zum Beispiel das Bauen, Ausbauen, Instandsetzen und Unterhalten des Wege- und Straßennetzes der Stadt Chemnitz. Sie erstellen und berechnen Baumaterialien, führen Vermessungen durch, sichern Baustellen ab, heben Baugruben aus, verlegen Rohre, stellen Mörtel und Betonmischungen und Straßendecken her. Es erfolgt der Einsatz von Technik. Außerdem verlegen sie Platten, setzen Randsteine und führen Pflasterarbeiten aus. Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick werden vorausgesetzt.
 

Einstellungsvoraussetzungen

  • mindestens Realschulabschluss
  • gute bis sehr gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern
  • körperliche Belastbarkeit
     

Ausbildungsverlauf

Theorie
Die Berufsschule richtet sich nach dem Wohnort ( z.B. Berufsschule in Zwickau und Oelsnitz).
Im Blockunterricht von ca. 2-3 Wochen wird z.B. in folgenden Berufsfeldern unterrichtet: Straßenbau, Erdbau und Wasserhaltung, Wirtschafts- und Sozialkunde.


Praxis
Die berufspraktische Ausbildung erfolgt im Tiefbauamt der Stadtverwaltung Chemnitz. Es werden u.a. Kenntnisse im Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen sowie im Herstellen  verschiedener Beläge, Decken und Baukörper vermittelt.
Im überbetrieblichen Ausbildungszentrum Glauchau wird der betriebliche Teil der Berufsausbildung des Betriebes ergänzt. Die überbetriebliche Ausbildungsstätte ist dabei wie folgt zu besuchen.

1. Lehrjahr: 100 Tage
2. Lehrjahr: 65 Tage
3. Lehrjahr: 20 Tage
 

Vergütung

(Brutto) gemäß TVAöD

  • 1. Ausbildungsjahr      1.018,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr      1.068,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr      1.114,02 Euro

Bewerbungen

Bis zum 20. Dezember eines jeden Jahres an die

Stadtverwaltung Chemnitz
Hauptamt
Sachgebiet Ausbildung, Praktikanten
09106 Chemnitz