Schnelleinstieg:


Die Europaarbeit der Stadt Chemnitz

Rathaus mit EU-Flagge

Die Europäische Union bietet ihren mehr als 500 Millionen Bürgerinnen und Bürgern in 28 Mitgliedsstaaten einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum. Eine Vielzahl an Förderprogrammen wird bereit gestellt, um die Ziele der Politikfelder zu erfüllen. Auf diese Weise fließt der weitaus größte Teil des EU-Haushalts an die Bürgerinnen und Bürger. Sie profitieren von der Investition in Strukturförderung, Landwirtschaft, Umwelt sowie von Tausenden von Projekten der Forschung, Bildung, Kultur und Wirtschaft.

Die EU-Stelle im Bürgermeisteramt der Stadt Chemnitz koordiniert und unterstützt transnationale EU-Projekte der Stadt, von Chemnitzer Vereinen und Institutionen. Sie berät zu Fördermöglichkeiten der Europäischen Union, übernimmt die Suche nach Partnern in Europa und leistet Öffentlichkeitsarbeit zu europäischen Themen. Daneben ist die Stadt Chemnitz aktiv im europäischen Städtenetzwerk EUROCITIES.

Einen Überblick über EU-Projekte in der Stadt Chemnitz und die Arbeit der EU-Stelle bietet der jährlich als Broschüre veröffentliche EU-Bericht.

 

Mit dem vierteljährlich erscheinenden Newsletter dokumentiert die EU-Stelle aktuelle Aktivitäten und Projekte in der Stadt Chemnitz.


Entscheidungen treffen wie im Europäischen Parlament

Logo SimEP

Um sächsischen Schülerinnen und Schülern Entscheidungsprozesse in der europäischen Politik näher zu bringen, veranstaltet die JEF Sachsen gemeinsam mit der Europa Union Sachsen und der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung die 1. Simulation Europäisches Parlament (SimEP) in Sachsen. Am 24. März können Jugendliche die Rolle eines Europaabgeordneten einnehmen und Sitzungen und Ausschüsse im Europäischen Parlament zum Thema „Europäisches Asylrecht“ simulieren. Alle Teilnehmenden werden in Fraktionen eingeteilt und sollen so den europäischen Gesetzgebungsprozess nachstellen. Sie haben die Möglichkeit durch Positionen, die eigens für das Planspiel entwickelt wurden, Argumentationskraft und Kompromissfähigkeit zu beweisen. Unterstützt werden die Jugendlichen zudem von den sächsischen Europaabgeordneten Dr. Peter Jahr (CDU), Constanze Krehl (SPD) und Dr. Cornelia Ernst (DIE LINKE).

Interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 können sich bis 28.02.2017 unter www.jef-sachsen.de/simep anmelden.

 

Auszeichnung als "Aktivste Stadt" in der Europäischen Woche des Sports

Urkunde Aktivste Stadt

Für ihr Engagement in der Europäischen Woche des Sports vom 10. bis 18. September 2016 wurde die Stadt Chemnitz von der nationalen Kontaktstelle Deutscher Turner-Bund zur „Aktivsten Stadt“ in Deutschland gekürt. Mit der Aktionswoche rief die Europäische Kommission zum zweiten Mal alle Europäerinnen und Europäer zu mehr Bewegung und einem aktiveren Lebensstil auf. Es sollten möglichst viele Gelegenheiten zum Aktivsein geboten werden, um für den Spaß und vor allem den Nutzen des Sports zu motivieren. Chemnitz hat es geschafft, viele verschiedene Einrichtungen zu aktivieren und damit die Menschen in Bewegung zu bringen.

 

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten

Ansprechpartnerin

Stadt Chemnitz

Kommunikation, Marketing und Grundsatzfragen
Pia Sachs                   EU-Koordinatorin
09106 Chemnitz

Tel.: 0371 488-1509
Fax: 0371 488-1593
E-Mail senden