Kulturhauptstadt Europas 2025

Chemnitz bewirbt sich um den Titel "Europäische Kulturhauptstadt" 2025

Kulturhauptstadt 2025: Chemnitz ist Kandidat

Der Titel „Kulturhauptstadt Europas“ wird seit 1985 kontinuierlich jeweils für ein Jahr verliehen. Die Europäische Kulturhauptstadt 2025 wird 2020 nach einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren vom Rat der Europäischen Union ernannt – zwei Städte Europas tragen pro Jahr diesen Titel. Im Jahr 2025 stellen Deutschland und Slowenien die Europäische Kulturhauptstadt.

Die offizielle Bewerbungsphase für die Städte in Deutschland begann am 24. September 2018, die finale Entscheidung wird 2020 getroffen. Die Europäische Union begleitet den gesamten Auswahlprozess. In Deutschland trugen zuletzt West-Berlin (1988), Weimar (1999) und Essen/Ruhr (2010) den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“.

mehr

Die Idee zur Bewerbung

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Kulturbetriebsleiter Ferenc Csak (links) und Theater-Intendant Christoph Diettrich.

Die Spannung zwischen Identität und Veränderung ist ein zentrales europäisches Thema. Ich bin überzeugt, dass Chemnitz eine starke, faszinierende Kulturhauptstadt sein kann“, so Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. „Und deshalb haben wir den Mut und das Selbstbewusstsein, die Idee, Kulturhauptstadt werden zu wollen, nun auf die Tagesordnung zu setzen. Chemnitz steht in Vielem exemplarisch für die Gegenwart und Zukunft Europas."

mehr

Webseite und Soziale Medien begleiten Bewerbungsprozess

Die Bewerbung von Chemnitz als Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025 wird auf einer eigenen Webseite und den sozialen Medien begleitet. Dort finden Interessierte umfassende Informationen über den Stand der Bewerbung, Hintergrundinformationen zu Gremien und zum Bewerbungsprozess sowie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen oder Aufrufen zur Beteiligung:

Büro

Im TIETZ befindet sich das Kulturhauptstadt-Büro. OB Ludwig: „Wir wünschen uns, dass das Büro für die Chemnitzerinnen und Chemnitzer zu einer festen Adresse wird. Die Tür steht jedermann offen.“ Das Büro solle Begegnungsstätte für Interessierte sein, ganz gleich ob sie Ideen, Projekte, Fragen oder einfach Neugier mitbringen.

Montags von 10 bis 15 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr sowie nach Vereinbarung stehen die Türen im Kulturhauptstadt-Büro offen.

Lenkungsgruppe

Die Lenkungsgruppe bestimmt die strategische Ausrichtung der Bewerbung. Das Gremium besteht aus Vertretern der Stadtratsfraktionen, der Industrie und des Handwerks, des Sports und der Kulturschaffenden, der Technischen Universität, der Tourismus- und Wirtschaftsförderung und den Bürgermeistern der Stadt Chemnitz.

mehr

Programmrat

Der Programmrat leistet die kreative Arbeit für die Bewerbung. In monatlichen Treffen erarbeiten die Mitglieder programmatische Schwerpunkte, sammeln Ideen und diskutieren die Vorhaben. Darüber hinaus richtet sich das Augenmerk auch auf die Verquickung der Bewerbung mit den Grundsätzen der städtischen Kulturstrategie bis 2030 und die konkrete Umsetzung der dort festgeschriebenen Maßnahmen.

mehr

Kulturbotschafter

Aus mehr als 50 Bewerbungen hat das Kulturhauptstadt-Team zwei Chemnitzerinnen und drei Chemnitzer als Kulturbotschafter für die Kulturhauptstadt-Bewerbung ausgewählt. Die Kulturbotschafter diskutieren Ideen des Programmrates in ihren Netzwerken und bringen umgekehrt Ideen aus der Stadtgesellschaft in den Programmrat ein.

mehr

Freundeskreis 2025

Der Freundeskreis Chemnitz 2025 e.V. vereint Chemnitzerinnen und Chemnitzer, die sich für die Bewerbung engagieren wollen. Die Mitglieder treffen sich etwa aller zwei Wochen und schaffen in eigenen Veranstaltungsformaten den Austausch zwischen Kulturakteuren, Bürgerschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft.

mehr