Schnelleinstieg:


Chemnitzer Modell

Stufe 1 des Chemnitzer Modells in Betrieb genommen

Grafik: Verkehrsverbund Mittelsachsen

Am 10. Oktober wurde die Stufe 1 des Chemnitzer Modells feierlich in Betrieb genommen. Es besteht nun von den Städten Burgstädt, Mittweida und Hainichen ein umsteigefreies Verkehrsangebot über den Hauptbahnhof Chemnitz bis zur Zentralhaltestelle im 1-Stunden-Takt.

Weitere Informationen des Verkehrsverbundes Mittelsachsen
 

 

Bürgerinformationsveranstaltung zum Chemnitz Modell, Stufe 2

Am 12. November 2014 lud der Verkehrsverbund Mittelsachsen zu einer weiteren Bürgerinformationsveranstaltung zur Stufe 2 des Chemnitzer Modells in das Zentrale Hörsaal- und Seminargebäude der Technischen Universität Chemnitz ein. Dabei wurden u. a. die Pläne zum Umbau der Zentralhaltestelle und Reitbahnstraße sowie der Neubau einer 2,2 km langen, zweigleisigen Straßenbahntrasse zwischen Bernsdorfer Straße/Turnstraße und Fraunhoferstraße/Technopark in Mittellage der Reichenhainer Straße mit vier Haltestellen und einer Wendeschleife ausführlich vorgestellt.

Informationen und Vortrag zum Nachlesen
 

 

Erste Ausgabe des Informationsblattes "Chemnitzer Modell Aktuell"erschienen

Cm Aktuell 0f535242cb

Die erste Ausgabe informiert zur Entwurfsplanung der Stufe 2 des Chemnitzer Modells sowie zu den Zweisystem-Fahrzeugen für das Chemnitzer Modell. "Chemnitzer Modell Aktuell" wird zukünftig in jährlich mehreren Ausgaben erscheinen und zur aktuellen Entwicklung, insbesondere zur Stufe 2 des Chemnitzer Modells, informieren. Die Anwohner im Bereich der Turnstraße und Reichenhainer Straße sowie den jeweils angrenzenden Straßen erhalten das Informationsblatt per Postwurfsendung zugestellt. mehrmehr

 

Chemnitzer Modell - Das Vorhaben

 

Chemnitzer Modell - NetzDas geplante Streckennetz des Chemnitzer Modells mit allen Ausbaustufen.

Durch die Verknüpfung von Straßenbahn- und Eisenbahngleisen bietet das Chemnitzer Modell umsteigefreie Verbindungen zwischen dem Oberzentrum Chemnitz und dem Umland. Es ist ebenso auch eine Verknüpfung der Verkehrsmittel Bus und Bahn mit dem Ziel, Verkehrsströme auf der leistungsfähigen Bahntrasse zu bündeln. Da die Bahn nicht überall halten kann, bieten Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe der Bahnstationen kurze Umsteigewege zu den regionalen Buslinien.

 

Die Vernetzung der Region erfolgt in fünf Ausbaustufen

Das Pilotprojekt des Chemnitzer Modells, die Strecke Chemnitz – Stollberg, zeigt bereits seit 2002, wie das Umland schnell und bequem mit dem Oberzentrum Chemnitz verbunden werden kann. Ziel ist es, ein nachhaltiges Verkehrskonzept im gesamten Raum Chemnitz zu gestalten. Das so genannte Zielnetz 2020 werden 226 Kilometer Eisenbahn- und Straßenbahngleise bilden.

  • Stufe 1: Einfahrt Chemnitzer Hauptbahnhof
  • Stufe 2: Ausbau Chemnitz – Thalheim
  • Stufe 3: Ausbau Chemnitz – Niederwiesa
  • Stufe 4: Norderweiterung Limbach-Oberfrohna
  • Stufe 5: Ausbau Stollberg – Oelsnitz
 

Schnell-Links:


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
4 Wochen anzeigenKalender - Wochenansicht und Monatsansicht umschalten