Interkulturelle Wochen

21. September bis 6. Oktober 2019

„Zusammen leben, zusammen halten“

Die Interkulturellen Wochen werden jährlich durch ein buntes Fest auf dem Neumarkt eröffnet.

Vom 21. September bis 6. Oktober finden in Chemnitz wieder die Interkulturellen Wochen statt. In den zwei Wochen sind Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Institutionen und Organisationen eingeladen, sich zu den Themen Migration, Integration und Asyl zu informieren und Angebote für ein tolerantes und friedliches Miteinander zu nutzen. Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen halten“ wurden am 21. September 2019 die Interkulturellen Wochen auf dem Markt in Chemnitz eröffnet. Schirmherrin ist Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

Theatervorstellungen, Filmvorführungen, Tanzkurse und Konzerte, Länderabende, Sportveranstaltungen, Lesungen und Autorengespräche, Fortbildungen, Vorträge, Workshops und Infoveranstaltungen zu verschiedensten Themen sowie der Austausch zwischen Religionen sollen Interesse an Menschen und Begegnung wecken. Die Vielfalt in der Stadt Chemnitz soll sich auch in der Vielfalt der angebotenen Veranstaltungen widerspiegeln.

Programm 2019

Programm der Interkulturellen Wochen 2019

Eröffnung der Interkulturellen Wochen 2019

Am 21. September wurden die diesjährigen Interkulturellen Wochen durch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig auf dem Markt eröffnet.

In acht verschiedenen Themenfeldern waren die Gäste mit einem vielseitigen Programm und vielen Informationen rund um das Thema Zuwanderung und Integration zu einem Fest der Kulturen eingeladen.

Dabei wurde bspw. im "Sportarium" ein internationales Soccer-Turnier für Kinder- und Jugendliche veranstaltet. Großes Interesse brachten die Besucher erwartungsgemäß dem "Kulinarium" entgegen, dort konnten sie Köstlichkeiten aus aller Welt probieren.