Städtebauförderung

Tag der Städtebauförderung am 8. Mai 2021

Unter dem Motto „Städtebauförderung geht auch digital“ findet am 08.05.2021 in Chemnitz der Tag der Städtebauförderung statt. Die Pandemie erfordert neue Wege, wie die digitale Vermittlung der positiven Wirkungen der Städtebauförderung.

Mit einer Mischung aus digitalen, virtuellen und Präsenzangeboten werden schon erreichte oder bald umzusetzende Beispiele der Entwicklung unserer Stadt gezeigt, die es ohne Städtebauförderung von Bund, Freistaat Sachsen und der Stadt Chemnitz so nicht gäbe.

 

Welche Aktionen finden am 08.05.2021 in Chemnitz statt?

Da Präsenzveranstaltungen dieses Jahr leider nicht möglich sind, werden virtuelle Rundgänge, beispielsweise durch sanierte Gebäude angeboten. Geplant ist auch eine Stadtteilrallye durch die Innenstadt. Wöchentlich gibt es auf den Social-Media-Kanälen der Stadt (Instagram, Facebook) die Vorstellung geförderter Projekte.


Veranstaltungen rund um den Tag der Städtebauförderung 2021:

  • Stadtteilrallye (über die App ActionBound)
  • 27.05.2021 Beginn der wöchentlichen Besichtigung der Blühwiesen
  • ab dem 27.05.2021 Radiostadtteilgespräche
  • 19.07.2020 Sommerputz


Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.reitbahnviertel.de
 

  • 08.05.2021 virtuelle Begehung des ehemaligen Flughafengebäudes in Kappel
  • 26.05.2021 Nachbarschaftsbrunch (vorbehaltlich geltender Coronaregelungen)


Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf:

> www.chemnitz-sued.de

> Facebook

> Youtube

  • Vorstellung Gebäude Peterstraße 28 mit Aquaponikanlage
  • Vorstellung eines kooperativen Wohnformprojektes in Zusammenarbeit mit der Agentur Stadtwohnen
  • Rundgang durch die Gebäude Philippstraße 11 (digital)


Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf:

> www.sonnenberg-chemnitz.de

> www.dienstleistungskombinat.de/chemnitz

> www.stadtwohnen-chemnitz.de

> Youtube


 

Was ist der Tag der Städtebauförderung?

Seit mehr als 30 Jahren leistet die Städtebauförderung von Bund und Land, verbunden mit vielen Investitionen der Stadt und privatem Engagement einen unverzichtbaren Beitrag zur Stadtentwicklung. Dazu flossen bisher etwa 377 Mio. Euro Zuschüsse aus verschiedenen Programmen in Sanierungsgebiete der Gründerzeit, in die Innenstadt, Stadtteile im Heckert-Gebiet oder zur Revitalisierung von Brachen. Quartiersmanagements sind im Auftrag des Stadtplanungsamtes vor Ort mit Bürgern aktiv, Sanierungsträger und Agenturen beraten Gebäudeeigentümer oder neue Investoren, regen zu kooperativen Wohnprojekten an und unterstützen kleine Unternehmen im Quartier.

Der Tag der Städtebauförderung wird bundesweit seit 2015 gefeiert, um die Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung zu stärken und die Erfolge der Städtebauförderung sichtbar zu machen. Ideen, Projekte und Akteure in allen Programmkommunen der Städtebauförderung bieten ein Forum zur Präsentation und zeigen Bewohnern und Interessierten, was mit Städtebauförderung möglich werden kann und geworden ist.
 

Rückblick: Städtebauförderung in Chemnitz

Mit zwölf Millionen Euro haben Sofortprogramme des Freistaates Eigentümern geholfen, etwa 800 Gebäude, darunter viele aus der Gründerzeit zu retten: beispielhaft die Barbarossa Straße 68.

Die meisten Chemnitzer erinnern sich an die Situation in unserer Stadt zum Zeitpunkt der Wende vor 25 Jahren. Innerstädtische Wohngebiete wie der Brühl oder der Kaßberg, vor mehr als 100 Jahren für Arbeiter oder das Bürgertum entstanden, waren inzwischen grau und trist. Die Wende bot Chancen zur Erneuerung. Der Stadtrat beschloss flächendeckend städtebauliche Sanierungsmaßnahmen in den Gründerzeitgebieten. Das damalige Amt für Stadterneuerung wurde gegründet. Man legte Fördergebiete der Stadterneuerung fest, die von die von diversen Förderprogrammen partizipierten.

Die Stadt erschloss sich sehr schnell und ideenreich die neuen Möglichkeiten, mit Zuschüssen von Bund, Land, der EU und immer auch mit einem erheblichen Anteil aus dem eigenen Haushalt die Sanierung ganzer Stadtgebiete anzuschieben. In 25 Jahren der Stadterneuerung mit Städtebauförderung hat die Stadt 350 Millionen Euro aus acht Programmen in insgesamt 15 Fördergebieten eingesetzt.
 

 

 

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/