Nischel-Jubiläum am 9. Oktober 2021

Chemnitz‘ beliebtestes Fotomotiv und bekannteste Sehenswürdigkeit wird in diesem Jahr 50 Jahre alt: der Nischel.

Die zweitgrößte Porträtbüste der Welt wurde am 9. Oktober 1971 vor etwa 250.000 Menschen enthüllt. Seitdem ziert das Kunstwerk das Chemnitzer Stadtbild.

Der russische Bildhauer Lew Jefimowitsch Kerbel hatte ursprünglich den Auftrag erhalten, eine Ganzkörper-Skulptur von Karl Marx zu erstellen, entschied sich während seines Schaffensprozesses aber um.

Der Karl-Marx-Kopf wurde in Leningrad in Bronze gegossen, in 95 Einzelteile zerlegt und anschließend an seinen heutigen Standort transportiert. An der Brückenstraße wurde er auf dem Marmorsockel wieder zusammengesetzt und die VEB Germania sorgte beim Verschweißen der Teile dafür, dass das Monument jeglichem Wind und Wetter trotzt.

Zum Karl-Marx-Monument gehört außerdem der an der „Parteisäge“ angebrachte Schriftspiegel der Künstler Volker Beier und Heinz Schumann, der ebenfalls aus 174 Einzelteilen besteht und den die Künstler in akribischer Kleinarbeit gefertigt haben. Er trägt das Zitat „Proletarier aller Länder vereinigt euch!“ aus Marx‘ Kommunistischem Manifest in Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch.
 

Erinnerung von Weggefährten

Vor etwa 250.000 Menschen wurde am 9. Oktober 1971 das Karl-Marx-Monument feierlich enthüllt.

In 50 Jahren Geschichte könnte nicht nur das Monument so einiges zu erzählen haben, auch viele Zeitzeugen und andere Wegbegleiter:innen erinnern sich.

mehr

Der Nischel wird 50 - das muss gefeiert werden!

Geburtstags-Programm am 9. Oktober

50 Jahre nach seiner Einweihung laden die Stadt Chemnitz und die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren am 9. Oktober 2021 als Abschluss des Cultursommers zu einem bunten Programm am Karl-Marx-Monument ein:


Info-Stele & Ausstellung „DENKmal Karl Marx.“
10 Uhr, Vor dem Nischel und im OPEN SPACE hinterm Nischel

Das Karl-Marx-Monument als Touristenmagnet bekommt seine wohlverdiente Info-Stele. Sie wird um 10 Uhr vor dem Monument von Baubürgermeister Micheal Stötzer und einer Spenderin eingeweiht. Anschließend eröffnet die Ausstellung „DENKmal Karl Marx. Propagiert, verschmäht, vermarktet – ein Monument und seine Stadtgeschichte“ im Open Space (Raum hinter dem Monument in der „Parteisäge“).

Den Schwerpunkt bilden die Umbrüche der Stadt:
die Zerstörung und der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg,
die Umbenennung zu Karl-Marx-Stadt genauso wie die Friedliche Revolution und die
Rückbenennung zu Chemnitz. Die Ausstellung bleibt für Besucher:innen bis zum 19. Oktober geöffnet.

"Ein Chemnitzer Wahrzeichen wird 50"
13 Uhr, am Karl-Marx-Monument

Karl Marx und seine Ehefrau Jenny begrüßen Sie höchstpersönlich an einer der weltweit größten Porträtbüsten und philosophieren mit Ihnen u.a. über die Theorien des großen Philosophen. Dauer: 1 Stunde
Veranstalter: Verein Chemnitzer Gästeführer

Diskussion
14 Uhr, OPEN SPACE hinterm Nischel

„50 Jahre Nischel – DENKmal weiter“: Die Diskussionsrunde mit Zeitzeugen, einer Denkmalschützerin und einem Historiker soll Interessierte miteinander ins Gespräch bringen – darüber, wie sich die Sicht der Chemnitzer:innen auf das Monument mit den Jahren mitunter gewandelt hat, was das Monument damals und heute für die Stadt bedeutet(e) und wie die Zukunft des Monuments aussehen mag.


GEBURTSTAGSPARTY
18 Uhr, Bühne neben dem Nischel

Am Abend gibt es eine Geburtstagsparty für den Nischel mit:

18.00 Uhr  -  Mazze Wiesner & Band

19.15 Uhr  -  De Nischlhupper

19.45 Uhr  -  Gruppa Karl-Marx-Stadt

20.30 Uhr  -  Lichtinstallation mit DJ

Außerdem gibt es tagsüber:

  • Stadtführungen
  • Merchstände
  • Marx-Bier
     


 

Schulprojekt „Mach dir 'nen Kopp“

In der Woche nach Nischels 50. Geburtstag vom 11. bis zum 15. Oktober sind die Schüler:innen an der Reihe: Beim Projekt „Mach dir 'nen Kopp“ nehmen Historiker:innen und Mitarbeiter:innen der Stadt Chemnitz sie mit auf eine kurze Reise durch die Innenstadt und sie besuchen nicht nur die Ausstellung, sondern erleben das Monument gemeinsam mit einer Malerin und einer Comiczeichnerin von einer ganz neuen Seite.

Schulklassen können sich für das Projekt bis zum 14. September per E-Mail an cornelia.siegel@stadt-chemnitz.de anmelden.


Weitere Termine zum Nischel-Jubiläum

Pop-up Ausstellung "Hinterm Nischel"

27. September 2021, 18:30 Uhr

Ausstellungseröffnung "Hinterm Nischel" im open space (Brückenstraße 10): Pop-Up Ausstellung mit Anetta Mona Chişa, Lucia Tkáčová, Laura Horelli, Osmar Osten, Anna Steinherz, Hito Steyerl, SUSI POP, Joerg Waehner veranstaltet von den Kunstsammlungen Chemnitz
 

Film "Das Karl-Marx-Monument in Chemnitz"

5. Oktober bis 14. November 2021

Das Schloßbergmuseum Chemnitz zeigt den Film "Das Karl-Marx-Monument in Chemnitz" vom Senioren-Film-Club Chemnitz. Der Film wird flankiert von Fotoarbeiten, die während der Aufbauphase des Monuments entstanden sind.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayer Statusvereinbarung Cookie-Hinweis 1 Jahr
cc_accessibility Kontrasteinstellungen Ende der Session
cc_attention_notice Optionale Einblendung wichtiger Informationen. 5 Minuten
Name Verwendung Laufzeit
_pk_id Matomo 13 Monate
_pk_ref Matomo 6 Monate
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr Matomo 30 Minuten

Datenschutzerklärung von Matomo: https://matomo.org/privacy/