Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Chemnitz

Ute Spindler, vom Stadtrat berufene Kinder- und Jugendbeauftragte, nahm am 1. Januar 2015 ihre Arbeit auf.

Die Kinder- und Jugendbeauftragte ist eine feste Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche

  • wenn deren Rechte und Interessen verletzt oder nicht ausreichend berücksichtigt werden
  • wenn sie Sorgen und größere Probleme haben
  • wenn sie Hilfe suchen und alleine nicht weiter kommen
  • wenn Konflikte eskalieren und allein nicht mehr lösbar sind

Auch Eltern können sich an Ute Spindler wenden.

Das Hauptaugenmerk der Arbeit liegt in der Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen gegenüber Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung. Kern dieser Lobbyarbeit bildet das Transportieren von Kinder- und Jugendinteressen in die jeweiligen Gremien des Stadtrates sowie die Einflussnahme auf städtische Planungsvorhaben aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen.

Die Kinder- und Jugendbeauftragte arbeitet als beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss mit. Sie kann an den Sitzungen des Stadtrates und den Ausschüsse mit Rederecht in Angelegenheiten ihres Aufgabenbereiches teilnehmen.

Kontakt

Persönlich
dienstags 14 - 18 Uhr
Bahnhofstraße 53, Zi. 531
oder nach Vereinbarung

E-Mail:
kinderbeauftragte@stadt-chemnitz.de

Telefonisch:
0371 488-5105
0160 7440117

Fax:
0371 488-5193

Kinderkümmerkasten

Du fühlst dich ungerecht behandelt, hast Sorgen zu Hause, im Kindergarten, Hort oder in der Schule?

Ich kümmere mich um deine Sorgen. Du kannst mich gern anrufen oder mich besuchen.

Ich arbeite im Bürger- und Verwaltungszentrum I (Moritzhof) Bahnhofstraße 53. Wenn ich nicht zu erreichen bin, kannst du mir auch eine Nachricht in den KinderKümmerKasten stecken.

Einer der KinderKümmerKästen finden sich im Erdgeschoss/Eingangsbereich neben der Pinnwand. In der zweiten Etage im Treppenhaus (zur Straßenseite Moritzstraße) ist ein weiterer Kasten angebracht.

Für deine Nachricht kannst du auch die vorgedruckten KinderKümmerKarten nutzen. Sie liegen im Moritzhof aus.

Problemlos ist auch, mir gleich von dieser Seite aus eine Mail zu senden. Die Kontaktadresse findest du oben.

Coolness-Training

Im Gespräch oder im KinderKümmerKasten habt Ihr mir oft mitgeteilt, dass es in eurer Klasse hin und wieder Streit gibt, es laut ist und die Kinder aufeinander los gehen?

Ihr wollt daran etwas ändern? Dann kann ich mit Euch mit dem Coolness-Training helfen, daran zu arbeiten.

Eure Klasse kann sich für ein Coolness-Training bei dem Anti Gewalt Büro Chemnitz bewerben.

Zusammen mit eurer Lehrerin oder eurem Lehrer lernt ihr in etwa 15 Trainingseinheiten in Streitsituationen cool zu bleiben. Ihr werdet lernen wie Streit entsteht, wie man mit Wut und Ärger umgehen kann ohne Gewalt einzusetzen.

In Gruppenaufgaben trainiert ihr gemeinsam, über Gefühle und Probleme zu reden. Dabei werdet ihr als Klasse zusammenwachsen, damit jeder sich wieder wohl in der Klasse fühlt.

Aktion Gute Fee

Die Aktion Gute Fee ist eine Gemeinschaftsinitiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Chemnitz, dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Chemnitz und dem Kriminalpräventiven Rat der Stadt Chemnitz. Neben den beteiligten Bürgern, Einzelhändlern, Gewerbetreibenden und sozialen Institutionen wird die Aktion Gute Fee auch durch das Ordnungsamt und anderen kommunalen Einrichtungen unterstützt.

Mit der "Aktion Gute Fee" sollen Kinder Hilfe bekommen. Wo immer Kinder dieses Zeichen auf Eingangstüren und Schaufenstern von Geschäften oder an öffentlichen Gebäuden sehen, können sie auf Hilfe vertrauen. Alle Beteiligten verstehen sich als Stützpunkte für die Notfälle im Alltag von Kindern. Eltern sollen die Gewissheit haben, dass es auch außerhalb des Elternhauses verlässliche Partner gibt, die für die Geborgenheit und Sicherheit der Kinder und für ein gutes soziales Klima eintreten wollen.