Planzenwelt unter Glas

Warmhaus mit Tropenpflanzen

Kalthaus mit mediterranen Pflanzen im Warmhaus

In einem Schaugewächshaus wachsen auf einer Fläche von 500 m² 800 Arten mittel- und südamerikanischer Wildpflanzen und Nutzpflanzen aus allen tropischen Gebieten der Erde.

Besonders sehenswert ist die Nutzpflanzensammlung, wo ständig etwa 100 Sorten gezeigt werden. Neben " Allerweltspflanzen" wie Ananas, Banane und Kaffeestrauch sind z.B. Colabäume, Rattanpalmen und Taro zu sehen. Auch bekannte Nahrungsmittel wie Hirsen, Reis und Maniok gedeihen hier.

Viele exotische Pflanzen, die längst zu unserem täglichen Leben gehören, sind im Schaugewächshaus zu bestaunen. Die Besucher können sehen, wie Papayas und Annonen, sowie Gewürze wie Chili, Kardamom, Pfeffer  und Vanille wachsen.

Kalthaus mit mediterranen Pflanzen

Zistrose

In diesem Teil des Gewächshauses befindet sich eine kleine Auswahl aus dem großen Artenreichtum des Mittelmeergebietes: besonders dekorative Wildpflanzen wie Zistrosen und Natternkopf-Arten, Rosmarin und Oleander. Der überwiegende Teil der etwa 100 Pflanzenarten wird auch hier von Nutzpflanzen eingenommen. Neben Mittelmeer-Arten, wie z.B. Kork-Eiche, Olive und Lavendel werden subtropische Nutzpflanzen der ganzen Erde wie Orangen, Tee, Japanische Wollmispel oder Sisalagaven gezeigt.

In einer Vitrine werden tropische und subtropische Orchideen gezeigt, denen es im benachbarten Tropenhaus zu warm ist. Darüber hinaus gibt es hier eine kleine Sammlung fleisch-fressender Pflanzen, darunter Sonnentau, Fettkraut, Schlauchblatt und die Venusfliegenfalle.

Kakteen und Sukkulenten

Kakteen und Sukkulenten im Sukkulentenhaus

Die 120 m² große Anlage ist in zwei Flächen gegliedert.

Im Zentrum des Hauses werden Kakteen und Sukkulenten vor allem aus Mexiko gezeigt.

In den äußeren Bereichen des Gewächshauses sind Sukkulenten aus dem südlichen Afrika und aus Madagaskar zu sehen. Dadurch kann der Besucher beobachten, wie sich verschiedene Pflanzenfamilien in ähnlicher Weise an gleiche Standortbedingungen (Konvergenz) anpassen.

Vergleiche von Säulenkakteen mit Säulenwolfsmilch oder Agaven mit Aloen lohnen sich.