Aktionstag zum Weltalzheimertag

Weltalzheimertag am 21. September

Alzheimer und Altersdemenz im Alltag zu bewältigen, stellt Erkrankte, Angehörige und Betreuungspersonen jeden Tag vor enorme Herausforderungen. Die Diagnose Demenz bringt für betroffene Familien große Veränderung mit sich. Sorgen, Ängste und Unsicherheiten belasten den Alltag zusätzlich. Umso wichtiger ist es, das Thema Demenz in die Gesellschaft zu integrieren, Pflegekräfte zu stärken sowie Betroffenen und Angehörigen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie das Leben mit Demenz gelingen kann. Das Demenznetz_C organisiert jedes Jahr anlässlich des Weltalzheimertages einen Aktionstag.

Neben spannenden Fachvorträgen, zahlreichen Informationsständen zu Pflege-, Unterstützungs- und Entlastungsangeboten sowie neuen Technologien und Hilfsmitteln bietet die Veranstaltung ebenfalls Gelegenheit für interessante Gespräche und dem Austausch unter Betroffenen. 

Ferner stehen kompetente Ansprechpartner verschiedener Leistungsanbieter, Fachleute ambulanter und stationärer Versorgungs- und Pflegeangebote sowie die Mitarbeiter/innen der Abteilung Senioren-, Behindertenhilfe, Örtliche Betreuungsbehörde des Sozialamtes für ein persönliches und gegebenenfalls vertrauliches Gespräch zur Verfügung.

Im Rahmen der kostenlosen Veranstaltung werden moderne technische Möglichkeiten präsentiert, die das herausfordernde Leben mit Demenz unterstützen und Angehörige entlasten können. Zukunftsweisende Technologien wie mitalternde Systeme im Wohnraum und die OPDEMIVA-Laborwohnung, ein Forschungsprojekt der TU Chemnitz, stehen zur Besichtigung zu Verfügung.
 

Weitere Informationen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Eintritt ist frei.

Angehörigen soll der Besuch der Veranstaltung erleichtert werden, indem für die Dauer der Veranstaltung eine kostenlose Betreuung für die zu Pflegenden durch einen professionellen Pflegedienst vor Ort angeboten wird.
 


Rückblick Aktionstag zum Weltalzheimertag