Projekte

Prävention im Team

Datenbank Prävention

Diese Plattform bündelt für Lehrerinnen und Lehrer, für Freie Träger aber auch für alle Interessierten, eine Vielzahl an Präventionsangeboten der Stadt Chemnitz in den Handlungsfeldern Gewalt- und Suchtprävention, Demokratieerziehung, Neue Medien und antirassistische Bildungsarbeit. Gleichzeitig benennt sie alle Vereine/Institutionen/Organisationen, die präventiv in den genannten Handlungsfeldern tätig sind. Ziel ist es, das Finden von passenden Präventionsangeboten zu vereinfachen. Die Koordination und Abstimmung zwischen den Schulen, den freien Trägern, der Verwaltung und der Polizei auszubauen sowie Kontinuität in der Zusammenarbeit zu schaffen.

Langfristig soll ein zentrales Werkzeug für Anbieter und potentielle Nutzer von Präventionsangeboten geschaffen werden. Die Arbeit an der Datenbank erfolgt prozessorientiert. Die Erweiterung um Fachbereiche erfolgt laufend.

 

Die Datenbank ist aus dem Modellprojekt „Kompetent für Demokratie“ entstanden und wurde aus der Mitte der AG Rechtsextremismus gegründet. Die Administration befindet sich seit August 2014 unter der Trägerschaft des Netzwerkes für Kultur- und Jugendarbeit e.V.. Das Projekt wurde zu Beginn durch das Landesprogramm „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ gefördert. Seit Januar 2016 wird das Projekt durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!"sowie durch den "Lokalen Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz" gefördert.

Steuerungsgruppe Prävention

In der Steuerungsgruppe sind vertreten:

 

  • Sächsische Bildungsagentur Regionalstelle Chemnitz
  • Koordinierungsstelle Lokaler Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz/Kriminalpräventiver Rat der Stadt Chemnitz
  • Polizeidirektion Chemnitz
  • Stadtverwaltung Chemnitz Amt für Jugend und Familie
  • Stadtverwaltung Chemnitz Gesundheitsamt/Suchtkoordinatorin
  • INPEOS Chemnitz
  • Netzwerk für Demokratie und Courage e.V.

Arbeitskreise

Arbeitskreise und Arbeitsgemeinschaften auf dem Gebiet der Prävention mit städtischer Beteiligung werden in die Arbeit des Präventionsrates eingebunden und entsprechend der Möglichkeiten der Geschäftsstelle unterstützt. Sie erarbeiten Programme, Projekte sowie Lösungskonzepte und halten Verbindung zu Institutionen und auf dem Gebiet der Prävention arbeitenden gesellschaftlichen Gruppen.

Gewaltprävention

Arbeitskreis Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt bezeichnet körperliche, sexuelle, psychische und wirtschaftliche Gewalt bzw. Gewalttaten zwischen Menschen, die in einem Haushalt zusammen leben.
Der Arbeitskreis tagt 3 mal jährlich und wird durch die IKOS Chemnitz – Frauenhilfe Chemnitz e.V. betreut.

Gewaltprävention und Radikalisierung

Zum Thema Gewaltprävention und Radikalisierung sind für das Jahr 2018 mehrere Veranstaltungen geplant. Präventionsangebote finden Sie unter: http://praevention-chemnitz.de


Suchtprävention

Arbeitskreis Drogen

Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit aktuellen suchtmedizinischen und suchtpolitischen Fragen und tagt 5 mal jährlich und wir durch die Suchtkoordinatorin der Stadt Chemnitz betreut. Präventionsangebote finden Sie unter http://praevention-chemnitz.de


Urbane Sicherheit

Zielvereinbarung Sichere Sächsische Städte

Die Zielvereinbarung dient der Verbesserung der Zusammenarbeit von Kooperationspartnern. Ziel ist die Verbesserung der Ordnung und Sicherheit in der Stadt Chemnitz. 

Sicherheitskonferenzen

Durch die Geschäftsstelle des KPR werden mindestens 2x im Jahr Sicherheitskonferenzen organisiert, um die Wirksamkeit der Zielvereinbarung zu überprüfen. Zielsetzungen sind: Problemorientierte, kleinräumige Zusammenarbeit aller Akteure und Institutionen im Quartier, Untersuchung der Sicherheitskultur vor Ort, Entwicklung von Konfliktmanagement , Förderung von Engagement und Verantwortung.


Sport und Sicherheit

Arbeitskreis Sicherheit und Sport

Der Arbeitskreis tagt 2 mal im Jahr und beschäftigt sich mit der Sicherheitslage bei sportlichen Veranstaltungen.

Kinder- und Jugendschutz im Sport

Zu diesem Thema befinden sich Materialien in Erarbeitung. Ansprechpartner ist der Stadtsportbund